jena.de

Jenaer Allianz für Fachkräfte

Erfahrungsaustausch und nachhaltige Fachkräfteentwicklung

In der Jenaer Allianz für Fachkräfte (JAfF) kommen Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kommune und Bildungseinrichtungen aus Jena und der Region zusammen, um die Herausforderungen bei der Fachkräfteentwicklung in Jena zu meistern.  Als Leitung der JAfF übernimmt JenaWirtschaft Verantwortung zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Wirtschaft und Wissenschaft.

Die JAfF lebt vom Engagement ihrer Mitglieder, um bedarfsorientiert und effektiv Fachkräfte für Jena zu begeistern. Wir laden Sie ein, Ihre Expertise einzubringen und im Gegenzug vom ausgezeichneten Netzwerk und letztlich von einem erfolgreichen Standort Jena zu profieren. Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich für eine Mitarbeit in der Jenaer Allianz für Fachkräfte interessieren.

JAfF-Jahressitzung 2022

Die Jahressitzung der Jenaer Allianz für Fachkräfte findet am Mittwoch, den 14. September 2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr in der "führbar" (Am alten Güterbahnhof 1, 07743 Jena) statt.

Zur 10. Jahrestagung der JAfF erwartet Sie ein interaktives und spannendes Format. Wir laden Sie herzlich ein, schon jetzt ihre Themen einzubringen. Was bewegt Sie aktuell? Wo suchen Sie nach Lösungen? Über was würden Sie sich gern austauschen? Bitte teilen Sie uns Ihre inhaltlichen Anregungen und die Anmeldung zur Teilnahme über das Anmeldeformular bis zum 03. August 2022 mit.

JAfF-Jahressitzung 2022 - Programm

Begrüßung

  • Dr. Thomas Nitzsche, Oberbürgermeister der Stadt Jena | Schirmherr der Jenaer Allianz für Fachkräfte
  • Wilfried Röpke, Geschäftsführung JenaWirtschaft

Vernetzung mal anders

Themenräume mit dem Fokus auf der Entwicklung von Ideen, Maßnahmen und nächster Schritte

  • Thema 1: Vier Wände für „die Neuen“
    • Welche Angebote können wir für Azubis und andere Zielgruppen schaffen?
       
  • Thema 2: Recruiting-Trends – Von AI für artificial intelligence bis Z für neue Zielgruppe
    • Wie können wir voneinander lernen, uns vernetzen und gemeinsam Projekte entwickeln?
       
  • Thema 3: Von Azubi bis Quereinstieg
    • Welche Wege finden wir, neue Zielgruppen durch (Teil)Qualifizierung und Begleitung fit zu machen für einen guten Arbeitseinstieg?
       
  • Thema 4: Fachkräfte aus dem Ausland als die „Rettung“?
    • Wie können wir Rekrutierung und Integration gemeinsam voranbringen?
       
  • Thema 5: Von der Schulbank ins „echte“ Leben
    • Wie können wir Jugendliche bei der Orientierung unterstützen und Berufsorientierung vor Ort gestalten?
       

Darüber hinaus kann vor Ort noch ein Themenraum frei benannt werden.

Impressionen der Jahressitzung 2021

Schwerpunkte

Folgende Themenschwerpunkte wurden definiert und deren Bearbeitung in entsprechenden Steuergruppen verstetigt.

 

Die Steuergruppe zum Thema "Berufsorientierung/Gesundheitswirtschaft" identifiziert Bedarfe aus Wirtschaft und Wissenschaft im Bereich der Berufsorientierung und entwickelt Maßnahmen, um jungen Menschen am Standort Jena die Berufswahl zu erleichtern. Im Vordergrund steht dabei die Förderung des direkten Kontaktes zwischen Ausbildungsstätten, Betrieben und den zukünftigen Mitarbeitenden.

In der Steuergruppe zur MINT-Bildung in Jena können sich Unternehmen aktiv an der Förderung des Fachkräftebedarfs in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik beteiligen.

Um Unternehmen bei der Integration internationaler Mitarbeitender zu unterstützen, entstand im Rahmen des Projektes HiTh - Hochqualifiziert. International. Thüringen. die Steuergruppe "Internationale Fachkräfte". Sie bietet Raum für Erfahrungsaustausch zum Thema und informiert unter anderem zum gesetzlichen Rahmen wie etwa dem Zuwanderungs- und Aufenthaltsrecht.

Ziel der Steuergruppe "IT-Fachkräfte" ist es, attraktive Rahmenbedingungen für Fachkräfte in der wachsenden Jenaer IT-Branche  zu schaffen. Die Strategien dazu reichen von schulischen und Ausbildungs-Angeboten über die Förderung internationaler Fachkräfte bis hin zum Studierendenmarketing.

Maßnahmen:

Kontakt