jena.de

i-work Business Award

Der interkulturelle Unternehmenspreis für Jena und die Region

Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen in Jena und der Region, die mit innovativen Konzepten und Maßnahmen die interkulturelle Öffnung für internationale Fachkräfte in besonderer Weise und beispielgebend vorantreiben.

Bereits zum 5. Mal wird der i-work Business Award mit dem Ziel verliehen, Unternehmen und Betriebe aus Jena und der Region sichtbar zu machen, die sich tagtäglich besonders und beispielgebend für die Integration internationaler Mitarbeitender im Unternehmen sowie in der Gesellschaft engagieren. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH und die Friedrich-Schiller-Universität Jena schreiben den Wettbewerb in den Kategorien „Kleine und Mittelständische Unternehmen“ und „Großunternehmen“ aus. Dabei sind Unternehmen und Betriebe aller Größen und Branchen ausdrücklich eingeladen, sich zu bewerben. Schirmherrin des Wettbewerbes ist Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

Die Bewerbungsphase für den Wettbewerb ist beendet. Die Preisverleihung findet am 6. Dezember 2021 statt.

 

Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

Das Auswahlverfahren ist zweistufig. In der ersten Auswahlrunde werden auf Basis der ausgefüllten Fragebögen die besten Bewerbungen ausgewählt. In der zweiten Stufe ermittelt die Jury durch persönliche Interviews und Vor-Ort-Besuche die Wettbewerbssieger. Die Jury ist mit internationalen Beschäftigten sowie Vertretungen aus dem Arbeitsministerium, den Unternehmensnetzwerken medways e.V. und OptoNet e.V,, der Kreishandwerkerschaft Jena/SHK, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Jenaer Wirtschaftsförderung besetzt.

Warum sollte Ihr Unternehmen teilnehmen?

Die Motivation kann so vielfältig sein wie die Bewerbungen, die uns bisher erreicht haben - vom Dankeschön an das eigene Team für deren Engagement, über die Sichtbarkeit in der eigenen Branche und am Standort bis hin zur Werbung für Sie als attraktiver Arbeitgeber. Wir wollen Ihre Aktivitäten sichtbar machen.

Im Vorfeld zur Preisverleihung werden alle Bewerbungen über die Social-Media-Kanäle (Facebook, LinkedIn, Xing und Instagram) von JenaWirtschaft vorgestellt. Die Kurzvideos, die wir dafür erstellen, können Sie danach weiter verwenden. Zur Preisverleihung und im Nachgang gibt es eine mediale Begleitung mit Pressemitteilung, Artikeln im Welcome Blog von Work in Jena und Social-Media-Beiträgen.

Wer ist Ansprechpartner:in bei JenaWirtschaft?

Ramona Scheiding (Leitung Fachkräfteservice)

Tel.: 03641/ 87300-36

Email: ramona.scheiding[at]jena.de

NEU: Der i-work Praxis Preis 2021 - Nominieren Sie Ihr Unternehmen!

Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, Betriebe oder Unternehmer:innen zu nominieren, um sichtbar zu machen, wie diese sich ganz praktisch und persönlich engagieren. Zu gewinnen gibt es ein Marketing-Paket im Wert von 300 Euro.

Mehr zum "i-work Praxis Preis 2021" finden Sie hier.

i-work Business Award Trailer

Bewerber:innen 2021

Unternehmenssitz: Deutscher Hauptsitz in Kronberg im Taunus - Standort in Thüringen: Jena
Branche: Unternehmensberatung
Anzahl der Beschäftigten: 132 in Jena und der Region, 514.000 weltweit
Webseite: www.accenture.com

"Accenture ist ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen, führend in Digitalisierung, Cloud und Security. Wir bieten Dienstleistungen aus den Bereichen Strategy & Consulting, Interactive, Technology und Operations. Unsere 514.000 Kollegen arbeiten jeden Tag für Kunden in über 120 Ländern daran, Technologie und menschliche Kreativität zu vereinen. Wir setzen auf Veränderung, um Mehrwert und gemeinsamen Erfolg zu schaffen – für Kunden, Mitarbeitende, Aktionäre, Partner und für die Gemeinschaft."

Unternehmenssitz: Jena
Branche: Bauhandwerk, Hochbau, Tiefbau
Anzahl der Beschäftigten: 12 in Jena und der Region, 12 insgesamt
Motto/Mission: Bei unserer Handwerkerehre: Bauwerke - Werthaltige Individualität und Modernität für Traditionelles
Webseite: dunkel-veit-heppner.de

"Wir möchten der Öffentlichkeit mit unserem Beispiel unsere Grundhaltung vermitteln und damit zum Umdenken und Nachahmen, zumindest aber zum Nachdenken anregen: Wir betrachten nicht das WOHER (die Herkunft) unserer Mitarbeiter. Einzig zählt für uns, deren WOHIN, ihre Ziele und wieviel sie willens, bereit und fähig sind, dafür zu geben. Denn bei uns auf „dem Bau“ unter Handwerkern geht es ehrlich und direkt zu. Hier zählen Leistung und Verlässlichkeit, mit denen die Achtung „erarbeitet“ werden muss. Dies spüren dann auch unserer Kunden. Dies ist die von uns gelebten Philosophie der Betriebs- und Mitarbeiterführung."

Unternehmenssitz: Deutscher Hauptsitz in München - Standort in Thüringen: Jena
Branche: IT/Software
Anzahl der Beschäftigten: 130 in Jena und der Region, >60.000 insgesamt
Motto/Mission: "The business of business is to improve the state of the World." - Marc Benioff
Webseite: salesforce.com

"Salesforce ist ein internationales Unternehmen, bei dem der Gleichheitsgedanke, ob nun in Form von Chancengleichheit oder Diversität, stets im Vordergrund steht. Das Unternehmen sucht nach den bestqualifiziertesten Mitarbeitern unabhängig von Herkunft oder Nationalität. Wir sehen Diversität und kulturelle Vielfalt als notwendige Voraussetzung, echten Mehrwert sowie Wettbewerbsvorteil für unser Unternehmen, um innovative Produkte entwickeln und unsere internationalen Kunden bestmöglichst beraten und bedienen zu können. Salesforce versteht sich dabei als Vorbild, vor allem in den Bereichen CSR (Corporate Social Responsibility), Equality und Diversität.

Genau dies wollen wir weitergeben und andere Unternehmen dazu ermutigen, sich interkulturell zu öffnen und Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bewerben wir uns auch dieses Jahr wieder, zum 5. Mal in Folge, für den i-work Business Award.

Wenn wir neue Mitarbeiter einstellen, suchen wir nicht einfach nur Menschen, die eine bestimmte Arbeit erledigen können. Wir suchen Menschen, die unsere Kultur und unsere Werte leben. Wir haben ein außergewöhnliches Unternehmen aufgebaut, indem wir eine Arbeitsplatzkultur geschaffen haben, die engagierte Menschen anzieht. So können wir die besten Talente auf dem Markt anziehen und halten. Unsere Mitarbeiter sind die Basis für unseren langfristigen Unternehmenserfolg."

Unternehmenssitz: Jena
Branche: IT/Software
Anzahl der Beschäftigten: 20 in Jena und der Region, 49 insgesamt
Motto/Mission: TDSoftware – Shaping the digital world! Bei allem, was wir tun, wollen wir die dynamische digitale Welt gestalten. Dabei sehen wir uns als Vordenker und Macher für nachhaltige digitale Lösungen.
Webseite: www.tdsoftware.de

"Als IT-Company will TDSoftware ein Zeichen setzen auf dem Arbeitsmarkt. Wir wollen verdeutlichen, wie Diversity in einer Firma wirklich gelebt werden kann und das erfolgreich. Wir wollen voran gehen und anderen Firmen begreifbar machen und dazu ermutigen, dass Diversity in einem Unternehmen nur Vorteile bringt. Denn unsere Diversität und Internationalität ist das was uns stark macht und uns letztendlich voranbringt. Für unser innovatives und kreatives Team spielt Diversity und Internationalität eine große Rolle. TDSoftware hat ein Team aufgebaut, dass mit internationalen Produkten die digitale Welt mitgestaltet. Aus der kleinen Stadt Jena, mit und für die Menschen aus aller Welt. Auf das Ergebnis sind wir mehr als stolz."

Gewinner:innen 2020

Unternehmenssitz: Jena
Branche: Software, IT-Dienstleistung
Anzahl der Beschäftigten: 25 in Jena, aus 8 verschiedenen Nationen
Motto/Mission: Internationale Vielfalt als Wachstumsmotor.
Webseite: www.tafmobile.de

„Innerhalb eines Jahres hat TAF die Personalprozesse auf internationales Recruiting erfolgreich umgestellt. Interkulturelle Vielfalt ist ein wichtiger Wachstumsmotor, der sich lohnt und das Unternehmen stärkt. Unser TAF Team umfasst heute 25 Mitarbeiter/innen aus 8 verschiedenen Nationen. Wir sehen die Vorteile von multikulturellen Teams vor allem in der Nutzung von kulturspezifischen Stärken und Kompetenzen, der Steigerung der Kreativität und der Wettbewerbsfähigkeit,“ sagt Sandra Melle | TAF Prokuristin, Finance & Administration​​​

Unternehmenssitz: Jena (Hauptsitz: München)
Branche: IT/Software
Anzahl der Beschäftigten: >1.000 insgesamt (Deutschland), >50.000 insgesamt (global)
Motto/Mission: „The business of business is to improve the state of the World." - Marc Benioff
Webseite: www.salesforce.com

"Equality ist einer unserer Kernwerte und wir begreifen Diversity als Chance und echten Wettbewerbsvorteil. Internationale Fachkräfte bringen unterschiedlichste Qualifikationen, kulturelle Aspekte, Blickwinkel, Herangehens- und Denkweisen mit, die für Innovation und die Weiterentwicklung unserer international eingesetzten Produkte, sowie für die Beratung unserer internationaler Kunden essentiell und nicht wegdenkbar sind."

Impressionen der Preisverleihung 2020

 

 

 

Kontakt