jena.de

Chemische Ökologie

Chemische Ökologie untersucht Substanzen und Signalstoffe, die Wechselwirkungen zwischen Pflanzen, Tieren und Mikroben steuern. Lebewesen kommunizieren über chemische Signale miteinander: Insekten produzieren Pheromone, um ihre Artgenossen auf sich aufmerksam zu machen oder zu warnen. Pflanzen geben bei Befall durch Fraßfeinde Duftstoffe an ihre Umgebung ab, die die Feinde ihrer Feinde anlocken. Wenn Insekten Duftstoffe von Blüten, Blättern
oder anderen Tieren wahrnehmen, kann dies ihr Verhalten beeinflussen. Mikroorganismen, wie beispielsweise symbiotische Bakterien, spielen bei vielen dieser Wechselwirkungen eine wichtige Rolle. Neue Erkenntnisse über Entwicklung, Verhalten, Fortpflanzung und Ko-Evolution der verschiedenen Lebensformen werden für Umweltforschung und Agrikultur genutzt.

Ansprechpartner