jena.de

Biophotonik, Mikroskopie und Ophthalmologie

Die Biophotonik ist ein stark wachsendes, multidisziplinäres Forschungsgebiet, welches sich mit der Erforschung optischer und photonischer Verfahren unter Ausnutzung des gesamten elektromagnetischen Spektrums vom Röntgen- bis hin zum Terahertz-Bereich für die Lebenswissenschaften und die Medizin befasst. Damit ist die Biophotonik eine wissenschaftliche Disziplin von herausragender gesellschaftlicher Bedeutung, da dank ihr Herausforderungen
gemeistert werden könnten, wie zum Beispiel die Auswirkungen einer alternden Gesellschaft zu begrenzen, Pandemien zu verhindern und die Gesundheitssysteme zu sichern. Ihre Einsatzgebiete beinhalten u.a. angewandte biomedizinische Grundlagenforschung, insbesondere unter Verwendung von spektroskopischen und bildgebenden Methoden, um Lebensprozesse und die Entstehung von Krankheiten auf molekularer Ebene zu verstehen.

Des Weiteren stehen die Entwicklung von Point of Care-Diagnostik-Ansätzen zur schnellen vor-Ort-Analyse von Körperflüssigkeiten (d.h. miniaturisierte Analytik & Diagnostik in Kombination mit innovativen Mikrofluidik-Konzepten) sowie die klinische Diagnostik, Therapie und Therapiekontrolle (z.B. in der Augenheilkunde, wo biophotonische
Methoden bereits sehr gut etabliert sind) im Mittelpunkt des Interesses.

Ansprechpartner