jena.de

Projekt HiTh – Hochqualifiziert. International. Thüringen

Internationale Studierende für Ihr Unternehmen

In Jena ist der Anteil internationaler Studierender hoch: Knapp 3.500 Studierende haben sich zum Wintersemester 2018/19 an der Friedrich-Schiller-Universität und der Ernst-Abbe-Hochschule eingeschrieben. Ziel des HiTh-Projektes ist es, diesen hochmotivierten, qualifizierten jungen Menschen Bleibeperspektiven in Jena und Thüringen aufzuzeigen und sie so als Fachkräfte für den Standort zu begeistern. Als Unternehmerinnen und Unternehmer werden Sie im Rahmen des Projektes unterstützt, das Potenzial internationaler Fachkräfte zu nutzen – beispielsweise durch die Möglichkeit der Unternehmenspräsentation, Praktikavermittlung, Stellenausschreibungen, Integrationsberatung und einer wissenschaftlichen Begleitforschung zum Monitoring der Maßnahmen.

Um die Integration zu verstetigen, macht JenaWirtschaft auf gelungene Beispiele aus den Unternehmen aufmerksam und zeichnet sie im Wettbewerb i-work aus. Die gewonnen Erkenntnisse werden im Rahmen der Jenaer Allianz für Fachkräfte (JAfF) ausgewertet und analysiert, um der Jenaer Wirtschaft zielgerichtete Maßnahmen zur gelungenen Integration zu liefern.

Sie sind eingeladen, von diesem Prozess zu profitieren und sich aktiv einzubringen. Kontaktieren Sie uns bei Interesse!

 

Gefördert durch den Freistaat Thüringen
aus Mitteln des Eurpäischen Sozialfonds.

Ansprechpartner