jena.de

Startschuss für den IQ Innovationspreis Mittelthüringen und Jena 2010

Unternehmer, Gründer, Studierende und Forscher können sich noch bis zum 7. März um den IQ Innovationspreis Mittelthüringen und Jena 2010 bewerben. Der Preis fördert die Initiierung und Weiterentwicklung von Innovationen.

Eingereicht werden können Ideen für ein Produkt, ein Verfahren oder eine Dienstleistung. Jede Bewerbung muss sich jedoch einer von sieben Branchen zuordnen lassen. Diese lauten Automotive, Biotechnologie – Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt, Ernährungswissenschaft und Informationstechnologie. Erstmals wird ein IQ-Clusterpreis auch im Bereich Photovoltaik ausgelobt. Speziell beim Preis der Stadt Jena wird zusätzlich die Branche Optik/Medizintechnik berücksichtigt.

Neben dem zentralen Preis der Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland wird die Stadt Jena auch in diesem Jahr aus allen Bewerbern aus der Technologieregion Jena einen eigenen Sieger küren.

Im vergangenen Jahr konnten sowohl die Analytik Jena AG als Gesamtsieger als auch die MAZeT GmbH als Clusterseiger im Bereich Energie/Umwelt den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland als Trophäe mit nach Hause nehmen.

Darüber hinaus konnte Dr. Fred Grunert, Geschäftsführer der MAZeT GmbH und sein Mitarbeiter Gunter Sieß auch den Lokalpreis der Stadt Jena aus den Händen des Oberbürgermeisters Dr. Albrecht Schröter entgegen nehmen.
 
Bewerber aus Jena haben die Möglichkeit, sich im Bereich der Optischen Technologien/Medizintechnik für den Lokalpreis IQ Jena zu bewerben. Die Bewerbungen aus dieser Branche gehen automatisch in das Cluster „Biotechnologie - Life Sciences“ des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland, der mitteldeutschen Dachmarke, ein.

Bei der Vergabe des IQ Innovationspreis Jena und des Sonderpreises kooperiert die Stadt Jena mit Unternehmern aus der Technologieregion Jena. Die Firmen ART-KON-TOR GmbH, KEMPFER & KOLAKOVIC Personalmanagement GmbH und Pawlitzky & Saeltzer Steuerberatungsgesellschaft mbH unterstützen den lokalen Preis.

Insgesamt ist der länderübergreifende Wettbewerb der Wirtschaft mit Preisgeldern in Höhe von über 65.000 Euro dotiert. Zudem werden die Gewinner für ein Jahr Mitglied der Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland.

Bewerber aus Jena haben die Möglichkeit automatisch auch am mit 100.000 Euro dotierten XIII. Innovationspreis Thüringen teilzunehmen. Dafür genügt es, an entsprechender Stelle im Bewerbungsformular das Häkchen zu setzen.

Bewerbungen für den IQ Innovationspreis 2009 können noch bis zum 07. März  ausschließlich unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden.

Weitere Informationen: www.iq-mitteldeutschland.de und www.innovationspreis-thueringen.de