jena.de

Aktuelles

Neuer Flyer zur Berufsorientierung

JenaWirtschaft informiert mit neuer Übersicht über Angebote zu Ausbildung, Studium und Karriere in Jena

„Wohin nach der Schule?“ ist eine Frage, die sich jedem Schüler stellt. Ein druckfrischer gleichnamiger Flyer gibt ab sofort eine Übersicht über die wichtigsten Veranstaltungen im Schuljahr 2011/2012 zu den Themen Berufsorientierung, Studium und Karriere in Jena. Erstellt wurde der Flyer von JenaWirtschaft.

„Unser Ziel war es, eine Terminübersicht der etablierten Informationsveranstaltungen zur Ausbildungs- und Studiumswahl in Jena zu erstellen“, erklärte Wilfried Röpke, Geschäftsführer der Jenaer Wirtschaftsförderungsgesellschaft. „Für die Schüler, aber auch Lehrer und Eltern, soll der Flyer einen Überblick geben, wo sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren können, wie es nach der Schule weitergehen kann.“

Insgesamt 15.000 Flyer werden über das Schulamt Jena/Stadtroda an den Schulen in Jena und der Region verteilt. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr auch Plakate, die unter anderem in Schulen, Berufsschulen und – seit vergangenem Samstag – auch im Jenaer Nahverkehr aushängen.

Diese Informationen sollen helfen, die Informationsflut an Veranstaltungen und Einladungen, die Schulen erhalten, zu sortieren. Rüdiger Schütz, Schulleiter der Grete-Unrein-Schule in Jena, bestätigt dies. „Eine Übersicht, auf der die wichtigsten Veranstaltungen zur Berufsorientierung für Jena gelistet sind, hilft uns sehr bei der Schuljahresplanung und erleichtert die Arbeit der für das Thema zuständigen Lehrer“, so der Direktor.

Der erste Termin der Übersicht steht auch schon bald vor der Tür: am 15. Oktober lädt die Unternehmer- und Fachkräftebörse ins Volksbad Jena ein. Dieser und alle weiteren Termine sind auch im Internet zu finden. Auf www.jenawirtschaft.de unter dem Punkt „Karriere/ Initiativen“ kann der Flyer heruntergeladen oder direkt bei JenaWirtschaft bestellt werden. DOWNLOAD FLYER

Herausgegeben wurde die Übersicht vom Jenaer Arbeitskreis Fachkräfte, in dem Akteure aus Wirtschaft, Bildung und Stadt vertreten sind. Ziel des Arbeitskreises ist es, Werbung für die attraktiven Ausbildungsmöglichkeiten, Studienangebote und späteren Karrieremöglichkeiten in Jena zu machen.

Im Bild: Schülerin Elisabeth Peterseim und Lehrerin Viola Präßler (zuständig für Berufsorientierung) von der Grete-Unrein-Schule, sowie Wilfried Röpke, Geschäftsführer der Jenaer Wirtschaftsförderung, präsentieren die neuen Plakate und Flyer zur Berufsorientierung (v.l.n.r.). (Foto: JenaWirtschaft)