2017-04-10

dotSource stiftet PC Hardware für witelo

Wegen technischer Umstellungen überlässt die dotSource GmbH ihre bisherigen stationären Rechner dem witelo-Netzwerk, welches damit das außerschulische Lernangebot im Bereich Informatik weiter ausbauen möchte. Bereits diese Woche findet die gespendete Hardware im Ferienworkshop des SFZ Jena Anwendung.

Die Jenaer Digitalagentur dotSource stiftet aufgrund einer umfassenden technischen Umrüstung auf mobile Geräte ihre bisher genutzte stationäre PC-Hardware an die wissenschaftlich-technischen Lernorte in Jena. Seit 2014 koordiniert witelo Honorarkräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter, die an Jenaer Schulen Arbeitsgemeinschaften und Workshops für Kinder und Jugendliche von der Vorschule bis zur Abiturklasse anbieten. Derzeit besuchen mehr als 100 Kinder die wöchentlichen witelo-Arbeitsgemeinschaften. Neben den Experimentier-AGs sind vor allem die Informatik-Angebote sehr stark nachgefragt.

Im Rahmen des Lehrangebots von witelo können Kinder bereits ab der vierten Klasse mit dem "Hamster Struktogramm Editor" spielerisch im logischen und algorithmischen Denken gefördert werden. Für die Klassenstufen 5 und 6 gibt es neben verschiedenen Schul-AGs ein stadtoffenes Robotik-Angebot. Ab Klasse 7 haben Jugendliche die Möglichkeit, an den ebenfalls über das witelo-Büro koordinierten Forscherclubs "Mathematik mit digitalen Werkszeugen" des Schülerforschungs-Zentrums Jena teilzunehmen.

Für all diese Angebote stellt die Hardwarespende der Firma dotSource eine große Bereicherung dar, wie Dr. Christina Walther, Geschäftsführerin des witelo e.V. betont: "Die Rechner und Notebooks geben uns zukünftig die Möglichkeit, weitere Kurse anzubieten oder verstärkt Ferienworkshops durchzuführen."

Die Informatikbranche bietet jungen Menschen vielfältige Zukunftsperspektiven. Die Nachfrage innerhalb dieser Berufsgruppe übersteigt die personellen Kapazitäten immer noch deutlich. Gerade Digital-Unternehmen sollte deshalb die Nachwuchsförderung im informatisch-technischen Bereich besonders am Herzen liegen, wie Christian Otto Grötsch, Gründer und Geschäftsführer der dotSource GmbH hervorhebt: "Unsere Agentur lebt von neuen innovativen Ideen, wie sie junge, technikaffine Menschen mitbringen. Es ist toll, dass ein Netzwerk wie witelo mit seinem Angebot die Begeisterung für Informatik hier in der Region fördert." Mit der überlassenen Hardware möchte dotSource einen Beitrag zur Unterstützung der Idee von witelo leisten.

Bereits diese Woche kommt die Hardware im Rahmen des Ferienworkshops "Entwickle Dein eigenes Computerspiel!" des Schülerforschungszentrums Jena zum Einsatz.

Über witelo

2012 wurde witelo gegründet als Netzwerk der wissenschaftlich-technischen Lernorte in Jena. Es bietet Schulen, Lehrern, Schülern und Eltern Informationen und Unterstützung bei Projekten zur naturwissenschaftlich-technischen Bildung. Mehr Informationen zu den Projekten von witelo finden Sie hier.

Über dotSource GmbH

Seit 11 Jahren unterstützt dotSource Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der digitalen Transformation und der Inszenierung ihrer Marken im Internet. Mehr unter www.dotSource.de.

Foto (v.l.n.r., dotsource): Jean-Philipp Gnauck (witelo), Christian Malik (Geschäftsführer dotSource), Dr. Christina Walther (Geschäftsführerin witelo) und Christian Otto Grötsch (Geschäftsführer dotSource)
 
« zurück
 
 
JenaWirtschaft
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH
Leutragraben 2-4, 07743 Jena
Sie erreichen uns unter:
Telefon 03641-8730030
Telefax 03641-8730059
Ihr direkter Weg zu uns:
jenawirtschaft(at)jena.deImpressum