2016-12-16

Jenaer Allianz für Fachkräfte tagte zum Thema „ Berufliche Bildung in Jena“

Am 15. Dezember tagte die Jenaer Allianz für Fachkräfte für ihre Jahressitzung. Thema war in diesem Jahr „Berufliche Bildung in der Region Jena: Vom Erfolgsmodell zur Achillesferse der wirtschaftlichen Entwicklung? Auf der Basis von Expertenbeiträgen und dem moderierten Dialog zwischen Podiumsteilnehmern und Plenum, allesamt wichtige Akteure beim Berufsorientierungsprozess von Heranwachsenden, wurden praxisrelevante Fragen und zukunftsrelevante Herausforderungen zur Bedeutung der schulischen Berufsorientierung erörtert. Die Diskussionsergebnisse der rund 60 Teilnehmer werden in die konzeptionelle Arbeit 2017 der Allianz einfließen. Moderiert wurde die diesjährige Jahressitzung von Wilfried Röpke und Angelika Stenzel von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena, die ebenfalls als Organisatoren und Koordinatoren für die Jenaer Allianz für Fachkräfte verantwortlich sind. Neben dem Christlichen und dem Otto-Schott Gymnasium sowie der Lobdeburgschule auf dem Podium, waren auch Vertreter der Karl-Volkmar-Stoy-Schule, der Gemeinschaftsschulen Kulturanum und Galileo, der Ganztagsschule Leonardo, der Gesamtschule UniverSaale und der SBBS für Gesundheit und Soziales im Plenum anwesend.

JenaWirtschaft möchte sich auf diesem Weg bei allen anwesenden Referenten und Gästen bedanken. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an die Karl-Volkmar-Stoy-Schule, die die Räumlichkeiten für die Jahressitzung 2016 zur Verfügung gestellt hat.

(Foto: JenaWirtschaft, v.l.n.r): Stellten sich den Fragen zum Thema Berufliche Bildung - Thomas Hess (Referatsleiter, TMBJS), Franziska Exner (operative Geschäftsführerin, Agentur für Arbeit Jena), Roul Rommeiß (Landeselternvertretung Thüringen), Nico Schneider (Lehrausbilder, ASI GmbH), Gabriele Gördel (Professional Education, Carl Zeiss AG), Susanne Raab (Schulleiterin, Christliches Gymnasium Jena), Christiane Neuwirth (Schulleiterin, Otto-Schott-Gymnasium Jena), Barbara Wrede (Schulleiterin, Lobdeburgschule Jena)
 
« zurück
 
 
JenaWirtschaft
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH
Leutragraben 2-4, 07743 Jena
Sie erreichen uns unter:
Telefon 03641-8730030
Telefax 03641-8730059
Ihr direkter Weg zu uns:
jenawirtschaft(at)jena.deImpressum